Veröffentlicht am 25.09.2017 von Eva Hediger in Konzert

Tipps für eine Woche voller besserer Musik, zusammengestellt von Eva Hediger und Sabrina Stallone. Diese Woche mit zweimal japanischem Kraut und Psych.

Montag, 25. September 2017
Die Berliner Band Die Tunnel schmückt sich selber mit abenteuerlichen Referenzwerten wie Grateful Dead und Bruce Lee – dabei hört sich ihr firlefanzfreier Punk schon abenteuerlich genug an. Diejenigen, die heute ein wenig Energie loszuwerden haben, gehen nach Kreuzlingen in den Horst Klub.

Dienstag, 26. September 2017
Er wurde in Hamburg geboren, lebt in Berlin, ist Mitte 30 und ausgebildeter Jazz-Panist. Viel mehr weiss niemand über Lambert, der sich auf der Bühne hinter einer ledernen Maske versteckt. Am Dienstag spielt der Deutsche im Exil Stücke von seinem neusten Album Sweet Apocalypse.

Mittwoch, 27. September 2017
Mit Elementen von Kraftwerk und Neu! spielen die Japaner von Minami Deutsch ganz bewusst – Krautrock ist gewiss ihre Passion. Die Band aus Tokyo steht bei Guruguru Brain aus Amsterdam unter Vertrag, die bereits die bombastischen Kikagaku Moyo in unsere Breitengrade gebracht haben. Am Mittwoch spielen Minami Deutsch im Le Bourg zu Lausanne.

Donnerstag, 28. September 2017
Zuerst war Spiral Stairs, dann Pavement; Scott Kannberg erlangte Berühmtheit durch die legendäre Indieband, doch sein früheres Pseudonym blieb erhalten. Aus seiner neuen australischen Wahlheimat veröffentlicht er nun das etwas poppigere Album «Doris and the Daggers». Am Donnerstag kann man zu Spiral Stairs im Bad Bonn zu Düdingen tänzeln.

Freitag, 29. September 2017
300 Alben wollen Clap Your Hands Say Yeah veröffentlichen. Aktuell ist die amerikanische Band mit ihrem fünften Werk The Tourist auf Tournee. Selten haben sich die Nullerjahre so charmant zurückgemeldet. Am Freitag spielen CYHSY im Bogen F, Support übernimmt Ryan McPhun, Mastermind von The Ruby Suns.

Samstag, 30. September 2017
Hinter „„Us & Sparkles“ stecken zwei Zürcher Musikproduzenten, die bald mit einem internationalen Act auf Tournee gehen. Vorher tauft das Duo jedoch noch diesen Samstag sein neustes Werk You’re about to hack time im Stall 6.

Sonntag, 1. Oktober 2017
Nochmals Japan, nochmals ein Flair für das Repetitive – dieses Mal mit den legendären Acid Mothers Temple, die sich bereits seit über 25 Jahren dem Soundtrack eines LSD-Trips verschrieben haben. Am kommenden Sonntag geben sie im Rorschacher Treppenhaus ihr psychedelisches Spektakel zum Besten.

> Mehr Konzerte gibt es in unserem Konzertkalender

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 21. September 2017 von Simon Gwinner in Neue Musik

Yangze aus Kopenhagen ist das neuste Famillienmitglied beim renommierten dänischen Powerhouse Escho, auf welchem bereits Veröffentlichungen von Iceage, Eric Copeland, First Hate oder LISS erschienen. Bewusst geheimnisvoll teilte er vor kurzem seine Debütsingle «U & Me». In dieser spielt der noch unbekannte Künstler gekonnt mit gepitchten Stimmen, Glitches und abrupten Unterbrüchen, welche ein heroisches Klangbild verzerren. Auch dieser unverkennbare nordische Pop-Einfluss kommt dabei nicht zu kurz.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 18. September 2017 von Eva Hediger in Konzert

Tipps für eine Woche voller besserer Musik, zusammengestellt von Eva Hediger und Sabrina Stallone. Diese Woche mit einem immer reichhaltigeren Herbstprogramm.

Montag, 18. September 2017
2015 noch lag den Jungen aus Pennsylvania Übermut im fadengeraden Indie-Rock-Auftritt und kindliche Röte im Gesicht. Viel älter sind The Districts ja in den zwei Jahren nicht geworden, seit ihr zweites Album «A Flourish and a Spoil» Erfolgswellen schlug; aber ihre endlosen Touren haben sie auf jeden Fall zu einem erwachseneren, ausgeklügelteren Langspieler namens «Popular Manipulations» inspiriert. Heute Abend im Dynamo.

Dienstag, 19. September 2017
Secret Enchanted Broccoli Forest: Wer Songs solche Namen gibt, muss sehr entspannt und ebenso kreativ sein. 2015 ist der Track erschienen, Anfang Monat lieferten The Babe Rainbow ihr Debüt. Psychedelische, nach Sommer und Surfwellen klingende Rockmusik. Am Dienstag spielen die drei Australier im Zürcher Mascotte.

Mittwoch, 20. September 2017
Rund ein Jahr nach ihrem letzten Auftritt in der Zukunft, kehren die London-based Art-Fuzz-Rocker von Ulrika Spacek in den Keller an die Langstrasse, nun mit dem neuen Album «Modern English Deconration» im Gepäck. Unterstützt werden sie vom Zürcher Psychedelica Revival Kollektiv Saint Tangerine Convention.

Donnerstag, 21. September 2017
Piano, Stimme, rote Haare. Klar, Tori Amos. Oder? Am Donnerstag beweist das mittlerweile 54-jährige Cornflake Girl im Zürcher Volkshaus, weshalb es seit über zwanzig Alben zu den beliebtesten Singer-Songwriterinnen Amerika gehört.

Freitag, 22. September 2017
Mehr zum Hauptact gibt es im folgenden Tipp für den Samstag; hier wollen wir euch den Support Act von Blood Sport im Bad Bonn zu Düdingen ans Herz legen. Ein Projektname wie Politics macht es den Wissensdurstigen gewiss nicht einfach; wir wissen, dass es sich um das neue musikalische Alias des Schweizers Vincent Borcard (Grand Atlas Mondial) handelt, und dass es sich nur schon wegen seiner technoiden Experimentierfreude lohnt, nach Düdingen zu pilgern.

Samstag, 23. September 2017
Aggro Beat? Noch nie gehört? Tja, Blood Sport haben das Genre auch für sich alleine erfunden. Das Trio aus einer englischen Industriestadt  verbinden Afro-Tech und Post-Punk. Live wird es laut, aggressiv – und ja, macht Spass. Am Samstag ist Blood Sport im Palace in St. Gallen.

> Mehr Konzerte gibt es in unserem Konzertkalender.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 14. September 2017 von Simon Gwinner in Neue Musik

Mit dem Elektro-Pop Hit «One The Regular» ging Shamir im Jahr 2014 viral. Mit dem darauf folgende Debütalbum Ratchet ging dann alles sehr schnell – villeicht zu schnell für das junge Gesangstalent aus Las Vegas. Im April dieses Jahres veröffenlichte Shamir aus dem Nichts, ein Überraschungsalbum mit dem Titel Hope. Ein intimer Hilferuf nach Veränderung, und ein musikalischer Genrewechsel. Die rauen Lo-Fi Songs enstanden auf einem 4-Track Recorder, aufgenommen während nur eines Wochenendes, an welchem Shamir am liebsten alles an den Nagel hängen wollte.

Mit einer neuen Single kündigt Shamir nun sein neues Album Revelations an. Ein Album, dass wie man aus einem Interview mit The New York Times herauslesen kann, grösstenteils in zwei Wochen entstanden ist und sich mit zutiefst persönlichen und seelischen Themen Shamirs beschäftigt.

Die erste Single «90’s Kids» erzählt vom Erwachsen werden, dem Erwartungsdruck anderer, und den Anstregungen es jedem Recht zu machen ausser sich selbst. Die zurückhaltende Instrumentation aus Klavier und Gitarrenakkorden birgt fast schon Lagerfeuerstimmung. «90’s Kids» ist nicht Shamirs bester aber auf alle Fälle innigster und emotionalster Song bis dato. Auch wenn sich der Inhalt um viele Klischeeartige «Millennials» Problemen dreht, bewirken Shamirs Worte etwas.

Am 3. November erscheint Shamirs neues Album Revelations und findet mit Father/Daughter Records auch ein passendes zu Hause.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 12. September 2017 von Beni Geisseler in Orange Peel präsentiert

Die Sommer-Festival-Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Wir schauen mit den Fieldsessions vom B-Sides Festival 2017 noch einmal auf wärmere Tage zurück. Heute mit Emilie Zoé.

Die Neuenburgerin veröffentlichte vergangenes Jahr ihr Debütalbum «Dead-End Tape». Sie selbst hievt ihre Musik auf ein Genre namens «Poetry Punk». In den Vocals hört man regelrecht, wie Sorgen davonfliegen und dabei von melancholischen Untertönen begleitet werden. Am B-Sides 2017 zeigte sie vorallem Eines. Viel Energie, Präsenz und Freude auf der Bühne. Chapeau!

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 11. September 2017 von Simon Gwinner in Neue Musik

Mit «Game Over» und der dazugehörigen Debüt-EP COMET, gewährte uns die elektronische Soloistin L I M aus Mailand bereits einen intimen Einblick in ihre mystische Klangwelt. Elektronische Popelemente fusionieren dabei mit düsterer Klubatmosphäre zu einer umringenden Komposition, die sich an den visionären Sound von FKA Twigs und Acra anlehnt. Eine neue Single kündigt nun ihre nächste EP Higher Living an.

Der ruhige, eindringlicher, ab und an fast schon Computer-esque Gesang sowie die Lyrics in «Rushing Guy» berauschen dabei gleichwegs wie das orchestralen Gesamtbild des Produzenten Riva.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am von Sabrina Stallone in Konzert

Tipps für eine Woche voller besserer Musik. Diese Woche mit Jubiläum und Lametta.

Montag, 11. September 2017
L.A. Witch sind Ellie, Irita und Sade und ihre Musik erinnert an lamettaverzierte Bühnenränder, rote Samtvorhänge und abgestandenen Biergeruch – all dies, aber ausschliesslich in dieser Kombination. Das Garage-Rock Trio, deren Debütalbum dieser Tage rauskommt, spielt heute in Olten im Coq D’Or und am Mittwoch im Gonzo.

Dienstag, 12. September 2017
Art-Pop im Jazzklub: Mit Loops und Dissonanz kennt sich das Schweizer Duo Peter Kernel bestens aus, und passt somit auch in die zeitgenössische Nische des Moods in Zürich. Begleitet werden sie von ihrer «Wicked Orchestra» mit Streichern und Perkussion.

Mittwoch, 13. September 2017
Diese zwei Lieblingsschwestern bereichern nun schon seit einigen Jahren unser Musikrepertoire, und nun auch die Bühne im Bad Bonn: Katie (Waxahatchee) und Allison Crutchfield (als Mitgründerin von Swearin‘ und nun solo unterwegs) sind so cool, sie hätten wir gerne auch als Geschwister. Bis dahin bestaunen wir ihren jeweiligen Lo-Fi-Power-Pop aus dem Bühnengraben.

Donnerstag, 14. September 2017
Fast genau ein Jahr nachdem ihr Album Become Zero herauskam, spielt die avantgardistische Cellistin Helen Money das Album und weitere Stücke live im Basler Hirscheneck. Wer sich an ihren aufwühlenden und berauschenden Auftritt im Zürcher Clubraum der Roten Fabrik als Support von Shellac erinnern mag, kauft sich hierfür schleunigst ein Ticket.

Freitag, 15. September 2017
Die Hauslieblinge des Papiersaals, The Slow Show aus Manchester, sind zu Besuch; dieses Mal nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Feiern, denn das Zürcher Kulturlokal feiert zehn Jahre Bestehen. Das Konzert ist ausverkauft, aber nicht nur gibt die Abendkasse noch die eine oder andere Eintrittskarte her – unsere persönlichen Hauslieblinge von All XS spielen am Abend darauf ein weiteres Jubiläumskonzert.

Samstag, 16. September 2017
Neben All XS in Zürich spielen heute Abend die Pop-Punks von SWMRS im Aarauer Kiff, die New Yorker Wave Band namens Y33BA im Luzerner Neubad und A=F/M im Luzerner Theater. Was soll man sagen, mehr als dass Formeln und Akronyme das neue Dreieck sind – eine aussuchen und hingehen!

Sonntag 17. September 2017
Auch am Sonntag empfehlen wir einen Besuch des alten Zürcher Schiffbaus, denn da treffen sich drei ganz besondere Acts zum Zusammenspiel: Blixa Bargeld (Einstürzende Neubauten), der Rapper aus NYC Black Cracker und das Schweizer Jazz-Duo KiKu. Das Resultat ist ein obskures, sphärisches Spoken Word Konstrukt, das so schnell nicht im Sonntagsblues verschwindet.

Mehr Konzerte gibt es in unserem Konzertkalender.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 6. September 2017 von Kilian Mutter in Playlists

Einmal mehr bietet dir unsere monatliche Playlist eine Auswahl von den Songs, die uns im Moment begleiten, begeistern und prägen. Die gesamte Playlist gibt es weiter unten gratis runterzuladen, sowie auf Spotify anzuhören. Shout-out an Cameron Taylor für das Cover!

1. Wanda 0043
2. Gus Dapperton Gum, Toe and Sole
3. Art Feynman Slow Down
4. Oliver Tree Welcome To LA
5. Corbin ICE BOY

6. Matthew Dear Bad Ones (feat. Tegan and Sara)
7. Mind Enterprises Idol
8. illuminati hotties (You’re Better) Than Ever
9. Human Heat 
Best For You
10. TR/ST Bicep

11. Business Of Dreams Repossessed
12. The Derevolutions Something Good
13. Sophia Kennedy Dizzy Izzy
14. Alex Calder Morning Ritual (feat. Caroline Levasseur)
15. The Blaze Territory

16. See Through Dresses Radiant Boy
17. The Buttertones Sadie’s A Sadist
18. The Zephyr Bones Juglar Child On The Carousel
19. Bjørn Torske & Prins Thomas Kappe Tre
20. Hermann Gebore I De USA

21. Milo Sorcerer
22. Sheer Mag Suffer Me
23. Wiki Mayor
24. David Nance Negative Boogie
25. Flyte Victoria Falls

26. Men I Trust Tailwhip
27. Weval Metazoa
28. Four Tet Planet
29. John Maus The Combine
30. Kllo Downfall

Download: Orange Peel Playlist 09|17

Teile diesen Post via