Veröffentlicht am 01.05.2017 von Eva Hediger in Konzert

Tipps für eine Woche voller besserer Musik. Diese Woche mit zweimal Post-Rock und einmal mit Loop. Zusammengestellt von Eva Hediger und Sabrina Stallone.

Montag, 1. Mai 2017
In spanischen Kennerkreisen als Geheimtipp bekannt, spielen die Psych-Postrocker von Toundra an diesem 1. Mai in der Gare de Lion zu Wil. Wer also an diesem Tag der Arbeit noch nicht genug marschiert ist, pilgert am Abend in den Osten.

Dienstag, 2. Mai 2017
Ein zweites Mal Rock, der ohne Worte auskommt, dieses Mal in der Zürcher Innenstadt: Die St. Galler Band um Lorenz Niederer heisst Silent Bass und lockt uns im Café Henrici in ihre düstere, manchmal elektronische, immer hörenswerte Klangwelt.

Mittwoch, 3. Mai 2017
Vergangenes Jahr tourte Meg Duffy als Gitarristin mit Kevin Morby. Dieses Jahr hat sie unter ihrem Pseudonym Hand Habits das Debüt Wildly Idle (Humble Before The Void) veröffentlicht: Verträumte, fast schüchterne Folkrock-Songs. Am Mittwoch tritt die Amerikanerin in der Roten Fabrik auf.

Donnerstag, 4. Mai 2017
Sogar Bill und Hillary Clinton sollen Emily Wells schon einmal live gehört haben. Wir besuchen jedenfalls fast alle Schweizer Konzerte der amerikanischen Loop-Musikerin. Drei wären es diese Woche, wir haben uns für jenes am Donnerstag in der St. Galler Grabenhalle entschieden.

Freitag, 5. Mai 2017
Wenn es laut wird, und wild, und verzerrt, neben den Gleisen in Winterthur, dann findet meist im altehrwürdigen Salzhaus etwas Spannendes statt; diesen Freitag sind es Thee Oh Sees aus San Francisco, welche das ehemalige Industriegebäude zum Beben bringen.

Samstag, 6. Mai 2017
Das einzige Schweizer Konzert von Happyness auf der aktuellen Europatour liegt für viele von uns zwar nicht einen Katzensprung entfernt, der Umweg lohnt sich allerdings. Die Lo-Fi-Rocker, die sich nach US anhören, aber UK-Wurzeln haben, kommen diesen Samstag mit einem neuen brillianten Album («Write In») auf die Bühne des Parenthèse in Nyon.

Sonntag, 7. Mai 2017
Thomas Dybdahl hat mit seinem siebten Solo-Album The Great Plains bewiesen: Er braucht nicht mehr als seine Stimme und Gitarre, um musikalische «Huihui»-Momente zu erzeugen. Am Sonntag tritt der norwegische Singer-Songwriter im Mascotte auf.

Mehr Konzerte gibt es in unserem Konzertkalender.

Teile diesen Post via