Veröffentlicht am 09.10.2017 von Sabrina Stallone in Konzert

Tipps für eine Woche voller besserer Musik, zusammengestellt von Eva Hediger und Sabrina Stallone. Diese Woche mit vielen Vielbeschäftigten.

Montag, 9. Oktober 2017
Mal als Frida Stroom unterwegs, mal als Teil von Pop-Projekten wie True oder Ursina, oder manchmal auch bei Gimma oder Breitbild mit auf der Bühne. Wir können uns nur vorstellen, wie Martina Berthers ganz eigener Konzertkalender ausschaut. Umso mehr freuen wir uns, sie heute Abend als Ester Poly mit viel Dark Jazz und Punkattitüde in der Bosch Bar zu sehen.

Dienstag, 10. Oktober 2017
Noch ein Vielbeschäftigter, der derzeit auf Tour ist: Stanley Brinks hat zwar vor allem seinen gleichnamigen Alias, den er bespielt – dafür aber ungemein fleissig. Alben um Alben füllen seine Bandcamp-Seite, zuletzt ein Langspieler namens «Apocalypso», auf dem Oktavgitarre und Trommeln den Charakter bestimmen. Am Dienstag spielt Stanley Brinks im Düdinger Bad Bonn.

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Erst löst er Begeisterung aus, dann macht er sich rar: Matthew Barnes alias Forest Swords tauchte nach der EP «Dagger Paths» und seinem späterem Debütalbum «Engravings» jeweils unter. Diesen Frühling erschien «Compassion». Am  Mittwoch baut der der Engländer seine psychedelische Klangwelt in der Roten Fabrik auf.

Donnerstag, 12. Oktober 2017
Dear Reader beweist, dass Indie-Pop mehr als überfreudiges, kurzlebiges Gedudel ist: Seit fast zehn Jahren veröffentlicht Cherilyn MacNeil unter diesem Pseudonym Platten, die noch immer funktionieren. Am Donnerstag spielt die Wahlberlinerin im Café Mokka in Thun.

Freitag, 13. Oktober 2017
Spätestens seit ihrem düster schönen Auftritt im Jarmusch-Film «Only Lovers Left Alive» ist Yasmine Hamdan nicht mehr ein Geheimtipp. Die libanesische Sängerin verbindet die klassische Poesie des arabischen Pops mit elektrischen Gitarren – ihr Auftritt im Moods diesen Freitag kann man entweder vor Ort, oder im Live-Stream verfolgen.

Samstag, 14. Oktober 2017
Noch mehr Prolific Pop (ja, denn es sollte ein Genre sein) gibt es am Samstag im Palace. Jeffrey Lewis erzählt Geschichten von seiner Wahlheimat New York oder von seiner qualvollen Nichtheimat auf Tour. Sein DIY-Pop ist zu schön, um ihn Antifolk zu nennen, denn die Stories laden klassisch zum Verweilen ein. Ab nach St. Gallen!

Sonntag, 15. Oktober 2017
Traurig, wuchtig, aber nie zu viel: The Kindness ist eine unserer liebsten Herbstplatten. Fred Woods hat das Album selbstproduziert – und zeigt am Sonntag im El Lokal, was es live taugt. Wir tippen auf «ziemlich viel».

> Mehr Konzerte gibt es in unserem Konzertkalender.

Teile diesen Post via