Veröffentlicht am 08.03.2018 von Severin Kaufmann in Neue Musik, Swiss Sounds

Der junge Genfer Rapper Slimka zeigt, dass Schweizer Rap auch international funktioniert. Dies liegt zu einem Teil daran, dass das SuperWakClique-Mitglied auf Französisch rappt. Aber auch ausserhalb des französischen Sprachraums wächst Slimkas Hörerschaft — so z.B. auch durch diesen beliebten Colors Youtube Clip. Elf Monate nach seinem Debütmixtape, folgte vor kurzem bereits sein zweites Album/Mixtape No Bad Vol. 2.

Die New School Beats heizen auch hier gehörig ein. Bewaffnet mit Autotune und seinem mitreissendem Flow beweist Slimka, dass seine frechen Rap-Lines kaum Grenzen kennen.

Slimkas No Bad Vol. 2 erschien am 23. Februar über Colors Entertainment.

Teile diesen Post via