Veröffentlicht am 28.05.2018 von Sabrina Stallone in Konzert

Tipps für eine Woche voller besserer Musik. Diese Woche mit einem konzertfreien Wochenende. Springt ins Wasser!

Montag, 28. Mai 2018
Für alle diejenigen, die ihren genüsslichen Sonntagskater bewusst in den Montag tragen möchten: Cigarettes After Sex, die Band aus Brooklyn, die den Soundtrack zu jedem zeitgenössischen Indie-Romcom-Abspann liefert, spielt heute Abend ihre geflüsterten, Slow-Mo-Songs im Zürcher X-Tra.

Dienstag, 29. Mai 2018
Moaning aus LA sind einer der neuesten Hoffnungsträger bei Sub Pop. Ihr Post-Punk ist meist kühl und erdig, um dann hie und da in fast schon stadionartige Grösse zu entfachen. Es bleibt also spannend, in welche Richtung die noch junge Band sich entwickeln wird. Am Dienstag kriegt man im Le Romandie in Lausanne einen ersten Einblick.

Mittwoch, 30. Mai 2018
Über Lorenzo Senni wird gesagt, dass er Trance als Genre dekonstruiert und aus den Unmengen von Teilchen eine neue Rave-Kultur entstehen lässt. Vom italienischen DJ wird also einiges erwartet. Am Mittwoch tritt er mit seinem postmodernen Trance im Luzerner Südpol auf.

Donnerstag, 31. Mai 2018
Schon wieder Sub Pop, dieses Mal mit alten statt neuen Lieblingen. Wolf Parade eroberten in den Mittnullerjahren die Herzen alle deren, die sich nach und trotz The Strokes noch für nordamerikanischen Indie-Rock begeistern liessen. Nun sind sie mit «Cry Cry Cry», ihrem vierten Studioalbum, zurück. Diesen Donnerstag spielen sie im Zürcher Bogen F.

Freitag, 1. Juni 2018
Levitation Room aus LA ist eine Psych-Rockband, die bei Burger Records unter Vertrag steht – was an West Coast Hipness-Status schon kaum zu übertreffen ist, toppen sie. Die Bandmitglieder waren auch Mitgründer von Everydaze Music, dem LA-Musikgeschäft und DIY-Hub für Lofi-Rock in Kalifornien. Nun machen sie am Freitag in der Gare de Lion zu Wil Musik.

Mehr Konzerte gibt es in unserem Konzertkalender.

Teile diesen Post via