Veröffentlicht am 08.08.2018 von Severin Kaufmann in Konzert

Im Herzen der Schweiz fand auch dieses Jahr wieder das Blue Balls Festival statt. Es handelte sich dabei um die 26 Ausgabe des Festivals und man blieb dem erfolgsbewährten Konzept treu. Zahlreiche bekannte Acts traten in den Sälen des KKL auf. Das Line Up konnte mit einigen Leckerbissen auftrumpfen wie zum Beispiel mit Asaf Avidan, Gary Clark Jr., Alanis Morissette.

Doch nach wie vor bietet das Blue Balls auch einige, etwas weniger bekannten Künstler, eine Platform an. So hatte man die Chance den aufsteigenden Sänger Keir aus Bristol zu bestaunen. Oder gar gratis die spannende Kat Frankie.

Einige Konzerte wurden von uns besucht. Dabei überraschte besonders der britische Sänger Tom Odell mit einer hervorragender Performance! Der doch für eher romantische Piano-Pop-Balladen bekannte Sänger überzeugte mit einer rockigen Show. Er verstand ausserordentlich das Publikum zu animieren, sang und schrie seine Texte und stand dabei teils auf dem Piano. Auch die Band, welche ihn während dem ganzen Konzert begleitete, überraschte mit gelungenen Solo Einlagen.

Tom Odell by Jennifer Scherler

Das Blue Balls ist natürlich auch wegen seiner Konzerthalle, dem KKL, einzigartig. Es hat einen ganz eigenen Charme, hervorragende Künstler in solch einer guten Akustik zu erleben. Asaf Avidan durfte als letzter Act der diesjährigen Ausgabe den „Weissen Saal“ beehren. Mit seiner „Vier-Oktaven-Stimme“ zog er das Publikum vom ersten Takt an in seinen Bann. Sein Repertoir von Songs schöpfte er voll aus.

Asaf Avidan by Flavio Leone

Die Veranstalter zogen zum Ende eine positive Bilanz. Über 100’000 Besucher seien es gewesen, wie viele davon wohl tatsächlich wegen den Konzerten? So mutet das Blue Balls doch teils eher wie ein Luzerner Stadt Fest an. Und dies trotz sehr sehr guter Musik.

Die nächste Ausgabe des Blue Balls findet vom 19 bis 27 Juli statt.

Teile diesen Post via