1010 Benja SL: Two Houses

Auf 1010 Benja SLs Debüt-EP Two Houses treffen Gegensätze wild aufeinander – musikalisch, wie auch inhaltlich.

Mit der Single «Wind Up Space» bekamen wir das erste Mal Wind von 1010 Benja SL sentimentaler Stimme und den schwermütigen Instrumentationen des Amerikaners. Ein Indiz, dass man sich den Namen merken sollte war, dass die Single über das Label Young Turks erschienen ist. Dieses bewies bereits in der Vergangenheit seinen frühen Riecher für Küntler wie Sampha oder The xx. Anfang dieses Monats erschien nun die Debüt-EP Two Houses des aus Kansas City stammenden Singer-Produzenten. Auch auf dieser brilliert 1010 Benja SL vor allem, aber nicht nur, durch seine engelsgleiche Stimme.

Auf Two Houses experimentiert 1010 Benja SL mit zärtlichem R&B-Klängen und harten Trapbeats, seltsamen Geräuschen und auto-getunten Stimmen, sprachlicher Verspieltheit und banalen Wortspielen. Keiner der sechs Tracks klingt in irgendiner Weise gleich. Während im reduzierten Intro «Fairwater» kollosale Hörner auf wimmerliche Chorgesänge prallen, übertrifft sich «Tragic X» immer wieder von neuem mit verblüffenden Gesangsharmonien und sich abwechselnden Klanglandschaften. Die zweite Hälfte der EP, mit Tracks wie «Hadit» oder «Only One», in welcher seine Stimme von Auto-Tune verfärbt wird, kommt leider nicht ganz an das emotionale und sehr pure Highlight «Ultimaybe» ran und doch beweist 1010 Benja SL auch hier sein Talent und seine Offenheit bezüglich unterschiedlichen Songstilen.

Auf Two Houses präsentiert 1010 Benja SL sein breites Potential einem neugierigem Publikum, welches seinen undurchschaubaren Umgang mit Klängen und speziell seine ausdrucksstarke und dehnbare Stimme zu schätzen vermag. Und genau mit dieser Kombination positioniert sich seine Debüt-EP unter den interessantesten neuen Releases dieses Jahres.

1010 Benja SLs Debüt-EP Two Houses erschien am 30. Oktober via Young Turks.