Premiere: Dave Eleanor «Close»

Dave Eleanor kündigt mit «Close» sein neues Album an und berauscht mit experimentellen Popklängen.

In der Vergangenheit experimentierte Dave Eleanor vor allem mit nächtlichem Bass und düsteren, von Dub inspirierten, elektronischen Klängen. Mit seinem im 2016 erschienenen Album Monologues eignete sich der Zürcher Produzent auch das Songwriting an, experimentierte vermehrt mit Popstrukturen, ohne aber jemals den satten Bässen den Rücken zuzuwenden.

Nun steht sein neues Album Amour Fou an, welches am 8. März über BlauBlau Records erscheint. Die erste Single, welche auch den ersten Teil eines Kurzfilmes darstellt, dürfen wir heute präsentieren.

Wie von fast unsichtbarer Hand wird man in «Close» von Dave Eleanors gedämpfter Stimme und einem realtiv minimalistisch gehaltenen Arrangement umschlungen. Die Vorabsingle bewegt sich viel näher am Pop, als was man es sich bis jetzt vom Zürcher Produzenten gewohnt war und dennoch spürt man auch hier sein Faible für experimentelle Klangsphären.

Der dazu produzierte Kurzfilm, welcher insgesamt aus vier Clips besteht und sich auf abstrakte Weise je mit einem Abschnitt einer Beziehung auseinandersetzt, entstand zusammen mit dem Kollektiv EXIT.IST und wird nach und nach aufgelöst.