Claud «Easy»

Claude kombiniert in ihrer Musik ansteckenden Bedroom-Pop mit 80’s Charme und herzzereissenden Texten.

Was braucht es heutzutage um einen Pophit zu schreiben? Eigentlich nicht viel – eine Idee im Kopf, einen Ort (bevorzugt das Schlafzimmer) zum Aufnehmen, ein Macbook mit GarageBand und vielleicht nette Mitbewohner, die die Klangexplorationen aushalten können. Auch Claud (fka Toast) gehört zu diesen jungen Künstlern, die in langen Nächten kleine Hits schreiben.

Das Soloprojekt von Claud Mintz aus Brooklyn kombiniert eingängigen Bedroom-Pop mit herzzereissenden Texten. Die Single «Never Meant To Call», welche letztes Jahr erschien, spielt mit einem fröhlichem Pop-Arrangement aus Disco-Synths und 80’s Drums und erzählt über eine komplizierte Liebesgeschichte. Mit den gleichen Zutaten funktioniert auch ihr neuster Hit.

Warme Basslinien und mitreissende Drumcomputer Sounds treffen in «Easy» auf den bittersüssen Gesang von Claud und fühlen sich trotz den emotionsgeschwängerten Texten gar nicht so bitter an.

Clauds «Easy» erschien auf Terrible Records.