Mehr Posts in Orange Peel präsentiert

Veröffentlicht am 14.10.2018 von Severin Kaufmann in Konzert, Orange Peel präsentiert

Mit dem Beginn des Herbstes hat auch wieder die grosse Konzertsaison begonnen. Zahlreiche wunderbare Konzerte, in kleinen und grossen Hallen stehen an. Um da den Überblick nicht zu verlieren, lohnt es sich regelmässig unseren Konzertkalender anzuschauen. Besonders den Donnerstag, 18. Oktober sollte man sich aber schon mal in die Agenda eintragen. Da spielt der junge Engländer Yellow Days zum ersten Mal in der Schweiz im Papiersaal in Zürich.

Mit seiner souligen Croonerstimme und elektrischen Gitarre spielt er einfühlsame Popsongs, die tief unter die Haut gehen. Um sich im Vorhinein bereits einzustimmen, empfehlen wir in sein Debütalbum Everything Okay In Your World? reinzuhören, welches letztes Jahr erschienen ist.

Tickets kann man via Starticket kaufen. Wir verlosen zudem 1×2 Tickets für das Konzert am 18. Oktober im Papiersaal in Zürich. Schreibe bis Dienstag 16. Oktober, 20:00 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff Yellow Days an verlosung@orangepeel.ch. Viel Glück!

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 8. August 2018 von Severin Kaufmann in Konzert, Orange Peel präsentiert

Luzern wird jeden Sommer aufs neue mit einer grandiosen Auswahl von Festivals verwöhnt. So befindet sich in seiner Umgebung das B-Sides, das Am Bach oder das Blue Balls. Alle zwei Jahr gibt es noch ein weiteres: Radio 3FACH veranstaltet jeweils das Gratisfestival Funk Am See auf der Lidowiese beim Verkehrshaus. Das Line Up besteht aus nationalen wie auch internationalen Acts, welche sie regelmässig im Radio spielen.

So wird unter anderem Crimer mit seinen 80er Klängen das Publikum beschallen, S.O.S. das Publikum anheizen und Stereo Luchs mit seinem Dancehall die Massse zum tanzen animieren. Aber auch Künstler aus dem Ausland werden performen. So sollte man auf keinen Fall die grossartige Mavi Phoenix verpassen! Die Wahlwienerin glänzt mit ihrem Sound der zwischen Hip-Hop, R’n’B, Trap und Pop einzuordnen ist. Die Niederländer von Klangstof überzeugten uns bereits mit ihrem Debüt und sind ebenfalls auf der Lidowiese Live zu sehen.

Dieses Jahr wird es nach den Konzerten erstmals eine Afterparty, im Rahmen des 20-jährigen Jubiläum von Radio 3FACH, geben. Diese wird in einer ganz besonderen Location statt finden: dem nebenanliegenden Verkehrshaus. Dort spielt mit Myd beispielsweise der neue Liebling des Pariser Labels Ed Banger (Justice, Breakbot, Kavinsky) auf.

Das Festival an sich wird kostenlos sein, für die Afterparty benötigt man jedoch ein Ticket! Den Vorverkauf findest du hier. Das Festival findet vom 17. bis 18. August in Luzern statt.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 11. Juni 2018 von Simon Gwinner in Orange Peel präsentiert, Video

Die vierköpfige Band aus Melbourne, Australien stellten wir dir erst kürzlich mit ihrer vielversprechenden Debütsingle vor. Der Song fühlt sich an wie ein Wirbelsturm, angetrieben von wild gewordenen Cymbals, verzerrten Synthesizern und flirrenden Gesangssamples. Mit einigen ruhigeren Passagen lässt «Anima» aber auch Zeit zum Verschnaufen und zum genaueren Hinhören und das lohnt sich. Übergenau versuchen Squaring Circles alles aus den 4:42 Minuten herauszuholen und erschaffen eine progressive und prunkvolle Soundcollage.

Umso mehr freut es uns, heute das Musikvideo zur Single zu präsentieren. Unter der Regie von Brendan Anderson & Shannon Madden vermischen sich Ölflächen und Farben zu den vielschichtigen Klängen von Squaring Circles «Anima». Oder wie es die Band selbst formuliert:

The single and film clip symbolises the journey of confrontation and submitting to ones internal opposite.

Squaring Circles «Anima» erschien vor kurzem und gibt es auf Bandcamp zum Download. Ein Debütalbum soll noch dieses Jahr folgen.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 5. Juni 2018 von Simon Gwinner in Orange Peel präsentiert

Vom 14. bis 16. Juni findet das B-Sides Festival auf dem Sonnenberg, gleich bei Luzern statt. Das Festival hat sich über die letzten Jahre zu einer bewährten Anlaufstelle gemausert, für all jene, die sich über den musikalischen Horizont hinaus auch für Kunst und Performance interessieren. Im Herzen ist das B-Sides aber immer noch ein Musikfestival und auch dieses Jahr treffen ungefähr 30 Musiker und Musikerinnen mit unterschiedlichen Kulturen und Hintergründen aufeinander, um ihre Musik abseits des Mainstream zu präsentieren. Hier stellen wir dir drei unserer Highlights des diesjährigen B-Sides Programm vor und verlosen zudem Tickets für das fast ausverkaufte Happening.

Yasmine Hamdan – Donnerstag 14. Juni, 21:00 Uhr

Yasmine Hamdan gilt als eine Art Ikone des arabischen Pop-Undergrounds. Obwohl die aus Beirut stammende Sängerin mittlerweile in Paris zu Hause ist, lebt sie das Leben einer Nomadin. Ihr letztes Album entstand vor allem unterwegs und das spürt man auch in ihrer Musik. Unterschiedliche Kulturen und Musikrichtungen finden darin Platz und die arabischen Texte erzählen Geschichten über Beziehungen und Rebellion aus der Sicht einer schillernden, weiblichen Persönlichkeit. Mit ihrem neustes Album Al Jamilat gelingt ihr ein weiterer Schritt Richtung Weltstar.

Sudan Archives – Freitag, 15. Juni 22:05 Uhr

Der Orange Peel Anhängerschaft wird Sudan Archives bereits ein Begriff sein. Die autodidaktische Violinistin und Sängerin aus Los Angeles vermischt Geigenklänge mit experimentellem Pop und R&B Einflüssen zu einem genreübergreifenden Mix. In ihrer Musik bedient sich Sudan Archives unterschiedlicher Elementen globaler Musik und Tradition — von der zeitgenössischen LA-Beatszene, über westafrikanische Geiger und Rhythmusstrukturen, sowie sudanesischem Folk. Ihre neue EP Sink ist eine weitere Exploration dieser eigenwilligen und sehr ansteckenden Mischung aus unterschiedlichen Einflüssen.

Tomaga – Samstag, 16 Juni 22:05 Uhr

Die Musik von Tomaga zu beschreiben ist schwierig. Das Duo widersetzt sich jeglicher musikalischer Konvention und setzt lieber auf Neugier und Spannung zwischen Improvisation und Form. In der Vergangenheit beschrieb sich das Duo bestehend aus Valentina Magaletti und Tom Relleen auch als „Anti-Band“. Das aus dem Grund, weil sie trotz Psych-Rock und Punk Einflüssen vollkommen auf Gitarren verzichten und sich lieber mit ausufernden Instrumentationen und ungewöhnlichen Songstrukturen ausdrücken. Dennoch, oder gerade deswegen, wissen Tomaga mit ihrer Liveperformance zu hypnotisieren.

Das ganze Programm des diesjährigen B-Sides findest du auf der Festival Website. Tickets gibt’s nur noch für den Donnerstag, 14. Juni, unteranderem mit Yasmine Hamdan, Jon Hood oder Evelinn Trouble. Wir verlosen zudem 2×2 Tickets für den Donnerstag des diesjährigen B-Sides Festival. Schreibe bis Sonntag, 10. Juni, 20:00 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff B-Sides an verlosung@orangepeel.ch. Viel Glück!

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 29. Mai 2018 von Yemi Omodunbi in Konzert, Orange Peel präsentiert

Zum zweiten Mal lädt das Schauspielhaus Zürich zusammen mit dem Musik-Recherche-Netzwerk Norient sowie dem Rewire Festival in Den Haag zu einer audio-visuellen Performance ein. Sonic Fiction soll sich den aktuell spannendsten Acts der zeitgenössischen Popmusik widmen. Für die zweite Ausgabe werden Aïsha Devi und Tim Hecker auf der Zürcher Theaterbühne stehen. Wir verlosen 2×2 Tickets für diesen experimentellen und spannenden Abend am 9. Juni und stellen dir hier die beiden Künstler kurz vor.

Aïsha Devi kann man nicht einfach als Musikerin bezeichnen. Denn sie ist viel mehr als das. Vormals noch als Kate Wax bekannt, hat sie mit Aïsha Devi ihren Alterego gefunden. Ihre Musik wird in erster Linie durch ihre Stimme geprägt, die man ziemlich schnell als ihr stärkstes Element erkennt. Aïsha Devi zelebriert ihre Eigensinnigkeit, ohne sich an vorgegebenen musikalischen Normen zu orientieren. Es überrascht folglich nicht, ist der Hörer beim erstmaligen Hören allenfalls etwas überrumpelt. Dass ihre Liveauftritte keine rein auditiven Performances sind, sondern gerne als spirituelle und transzendente Erfahrungen bezeichnet werden, bestätigen die Annahme, sie sei eine wahre Künstlerin.

Im Schauspielhaus wird sie ihr zweites Album DNA Feelings dabei haben, welches am 11. Mai 2018 bei Houndstooth erschienen ist, und versuchen, dich in einen meditativen Zustand zu befördern.

Der Kanadier Tim Hecker kann man zweifelslos als gestandenen und hochgelobten Experten elektronischer (Ambient)Musik bezeichnen. Seit 1996 veröffentlicht er Musik (in den Anfangsjahren noch technoider und unter dem Alias Jetone). Das erste Album, das er unter seinem richtigen Namen Tim Hecker veröffentlichte, wurde als eine ‚very brutal, bloody, bone-crushing experience‘ beschrieben. Seine Liveperformances sind typischerweise improvisiert, etwa durch die Manipulation von Orgelklängen.

Am Samstag, 9. Juni, wird er dem Publikum des Zürcher Schauspielhauses mit einer Black-Out-Show imponieren – einer Performance also, die in kompletter Dunkelheit stattfinden wird. Wer weiss, vielleicht wird er an besagtem Abend auch erste Eindrücke in sein bald erscheinendes, neues Werk geben. Sein neuntes Album Haunt Me, Haunt Me Do It Again kommt am 6. Juli 2018. Der erste Track ist bereits jetzt auf Bandcamp verfügbar.

Der 9. Juni im Schauspielhaus verspricht, ein vergessliche Abend mit neuartigen Erfahrungen zu werden. Wir verlosen 2×2 Tickets für die Zweitausgabe der Konzert- und Performancereihe Sonic Fiction mit Aïsha Devi und Tim Hecker im Schauspielhaus in Zürich. Schreibe bis Sonntag, 3. Juni, 20:00 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff Sonic Fiction an verlosung@orangepeel.ch. Viel Glück!

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 19. April 2018 von Simon Gwinner in Konzert, Orange Peel präsentiert

Das Schauspielhaus Zürich lädt zusammen mit dem Musik-Recherche-Netzwerk Norient sowie dem Rewire Festival in Den Haag zu einer neuen audio-visuellen Konzert- und Performanceserie ein. Sonic Fiction soll sich den aktuell spannendsten Acts der zeitgenössischen Popmusik widmen. Für die erste Ausgabe werden Ben Frost, sowie Jenny Hval auf der Zürcher Theaterbühne stehen. Wir Verlosung 2×2 Tickets für diesen experimentellen und spannenden Abend am 21. April und stellen dir hier die beiden Künstler kurz vor.

Der in Australien geborene und mittlerweile in Reykjavík lebende Musiker Ben Frost hat neben seiner eigenen Veröffentlichung bereits für Tanzperformances, Video-Games, Filme und TV Serien sowie eine eigene Operette Musik geschrieben und kollaborierte bereits mit anderen Avantgardemusikern wie Collin Stetson oder Tim Hecker. Rave, Minimal, Drone und Black Metal Einflüsse fusionieren zu kühlen, meist brutalen Klangkompositionen. Ben Frost kreiert emotionale Szenerien, meist dystopisch und laut, dennoch viszeral und zeitnah, die sich auch geografisch gut in die Entstehungsorte von Frosts Aufnahmeprozess einordnen lassen.

Jenny Hval veröffentlichte vorletztes Jahr ihr grossartiges Avantgarde Pop Album Blood Bitch. Die aus Norwegen stammende Musikerin experimentiert mit unterschiedlichen Klangschichten von Drone bis Pop und singt manchmal melodiös, manchmal ganz nüchtern über Kunst mit Menstruationsblut, Feminismus oder über den Tod. Abstrakte und komplexe romantische Konstrukte spielen in Hvals Musik eine grosse Rolle und werden mit viel Dramaturgie in ihrer Musik, wie auch auf der Bühne vorgetragen. Mit «Spells» veröffentlichte Jenny Hval zudem vor kurzem einen ersten Vorgeschmack auf ihre neue EP The Long Sleep, welche am 25. Mai über Sacred Bones Records erscheinen wird.

Wir verlosen 2×2 Tickets für die Erstausgabe der Konzert- und Performancereihe Sonic Fiction mit Ben Frost sowie Jenny Hval am 21. April im Schauspielhaus in Zürich. Schreibe bis diesen Freitag um 12:00 Uhr eine Mail mit dem Betreff Sonic Fiction an verlosung@orangepeel.ch. Viel Glück!

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 18. April 2018 von Beni Geisseler in Konzert, Orange Peel präsentiert

Junior A veröffentlichte zuletzt mit «Violent» eine weitere Mini-Hymne der modernen Popmusik. Der mysteriöse junge Herr aus Litauen überzeugte bereits mit seinen zwei EPs, welche beide 2017 erschienen. Doch blieben diese grösstenteils in Zentraleuropa unbekannt. Nun kommt er für zwei erste Shows in die Schweiz unter anderem am 19. April ins Parterre Luzern. Es sind die ersten Auftritte ausserhalb seines Heimatlandes.

Seine weitestgehend selbstproduzierten Lo-Fi-Tracks erzeugen sphärische Atmosphären und umschlingen regelrecht den Hörer. Es ist eine Frage der Zeit bis die Welt auf den neuen Electro-Pop-Künstler aufmerksam wird.

Die Show im Parterre Luzern wird präsentiert von Orange Peel und beginnt um 20.30 Uhr. Weitere Infos findest du hier.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 13. März 2018 von Simon Gwinner in Konzert, Orange Peel präsentiert

Das B-Sides Festival hat heute das Programm der diesjährigen 13. Ausgabe bekanntgegeben. Mit über 30 Bands, Künstler und DJ’s werden zwischen dem 14. – 16. Juni 2018 auf dem Sonnenberg in Kriens wiederum unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen und Musik abseits des Mainstream gefördert.

Bereits vorab als Headliner für den Donnerstag, 14. Juni bestätigt war die libanesische Underground-Sängerin Yasmine Hamdan. Sie kombiniert moderne arabische Texte mit Sounds aus allen Ecken dieser Welt und veröffentlichte letztes Jahr ihr neustes Werk Al Jamilat. Weiter kommen auch Ammar 808 & The Maghreb United aus der Ferne. Genauer aus Tunesien und musikalisch verbinden sie traditionelle, nordafrikanische Sounds mit rauen elektronischen Produktionen à la Acid Arab. Mit Sudan Archives kommt auch eine aufstrebende Popkünstlerin aus LA ans diesjährige B-Sides Festival. Mit rhythmischen Geigenklängen, urbanen Beats und ihrem starken Gesang eifert sie der Neo-Soul Legende Erykah Badu nach und findet im avantgardistischen Pop ihre Nische.

Auch nationale Künstler sind wiederum am diesjährigen B-Sides Festival vertreten. Darunter sind unter anderem Jon Hood, ALL XS, Viruuunga oder das experimentelle Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp XXL aus der Romandie. Auch gespannt kann man sein auf die One-Man-Band Reverend Beat-Man, welche dieses Mal nicht alleine, sondern zusammen mit Mario Batkovic am Akkordeon, Julian Sartorius am Schlagzeug, Resli Burri an den Tasten und Sängerin Nicole Izobel Garcia auf der Bühne stehen wird.

Das vollständige Programm des diesjährigen B-Sides Festivals gibts auf ihrer Website zum Durchstöbern und auf Spotify zum Durchhören. Tickets gibt’s ab jetzt via Petziticket im Vorverkauf.

Teile diesen Post via