Mehr Posts in Radio

Veröffentlicht am 15.05.2018 von Simon Gwinner in Radio

Alle acht Wochen, jeweils am Samstag von 15:00 bis 17:00 Uhr, teilen wir auch bessere Musik im Radioformat. Unser 8. Setblock lief letzten Samstag über den Zürcher Internet-Radiosender GDS.FM und gibt’s jetzt auch zum Nachhören.

Im 8. Setblock stellten wir dir unser extended Frühlingsmixtape vor. Unter anderem mit neuer Musik von Hookworms, Dachs, MorMor, Sun June, Weirdo, Kevin Krauter, Remember Sports, Ben Khan, Cobee sowie einigen weiteren Künstlern und Songs, welche hoffentlich deine warmen Frühlingstage und -nächte versüssen.

Tracklist Setblock #8

1. Hookworms Each Time We Pass
2. Young Fathers In My View
3. Mormor Heaven’s Only Wishful
4. The Internet Roll (Burbank Funk)
5. Sun June Discoteque
6. Dungen & Woods Turn Around
7. Westerman I Turned Away
8. Amen Dunes Blue Rose
9. Dachs Selecta Automat
10. Her Together
11. Hibou Junipero Love
12. Cobee Trink mit mir
13. Thunder Jackson Colours
14. Hop Along How Simple
15. Kevin Krauter Rollerskate
16. Atlin Gün Halkali Seker
17. Sonny SmithRefugees
18. Malena Zavala Could You Stay
19. Janelle Monaé I Like That
20. Weirdo Disco
21. Shannon & the Clams The Boy
22. Rolling Blackouts Coastal Fever Talking Straight
23. Remember Sports Pull Through
24. FONTAINS D.C. Boys in the Better Land
25. Alaskalaska Meateater
26. Buzzy Lee No Her
27. Cella Sloth
28. Jon Hopkins Emerald Rush
29. Octavian Hands
30. Lauren Auder for those who patiently endure
31. Ben Khan 2000 Angels
32. Michael Christmas Girlfriend
33. Solomon Grey The Game
34. Henry Green Another Light

Alle unsere vergangenen Setblocks gibt’s bei GDS.FM zum Nachhören. Das Orange Peel Sprint Mixtape gibt’s hier auch mit einzelnen Songs als Stream und Dowload und vergiss nicht uns auf Facebook oder Twitter zu folgen für Updates, wann der nächste Setblock Live geht.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 21. März 2018 von Simon Gwinner in Radio

Alle acht Wochen, jeweils am Samstag von 15:00 bis 17:00 Uhr, teilen wir auch bessere Musik im Radioformat. Unser 7. Setblock lief letzten Samstag über den Zürcher Internet-Radiosender GDS.FM und gibt’s jetzt auch zum Nachhören.

Unter anderem mit neuer Musik von Westerman, dem Luzerner Wave Pop Trio Wavering Hands, Anna Burchs Debütalbum, einem Coversong von Frank Ocean, sphärischem Pop von Surma aus Portugal, Amen Dunes Hommage an die Surflegende Miki Dora, einem ersten Sommersoundtrack von SALES, DJ Tayes Post-Footwork & einem merkwürdigen Liebessong von Okay Kaya.

Tracklist Setblock #7

1. Westerman Confirmation
2. Men I Trust Show Me How
3. G Flip About You
4. Wavering Hands Same Lies
5. Iceage Catch It
6. Sorry 2 Down 2 Dance
7. True Blue Tell Me Texas
8. Anna Burch Quit The Curse
9. Yuno No Going Back
10. Kate Teague Low Life
11. Frank Ocean Moon River
12. Cam O’bi Tender Header (feat. Smino)
13. Anderson .Paak Til It’s Over
14. Thunder Jackson Colours
15. A.A.L (Against All Logic) Now U Got Me Hooked
16. Nabihah Iqbal Zone 1 To 6000
17. The Soft Moon Like A Father
18. Surma Hemma
19. Susanna Go Dig My Grave (feat. Giovanna Pessi, Ida Hidle & Tuva Syvertsen)
20. Unknown Mortal Orchestra Not in Love We’re Just High
21. MGMT When You Die
22. Everything Is Recorded She Said (feat. Obongjayar & Kamasi Washington)
23. Anenon Pure
24. Wild Beasts Big Cat (Live at RAK)
25. Vera In and Out of Love
26. Amen Dunes Miki Dora
27. SALES Off and On
28. Young Fathers In My View
29. Jorja Smith I Am
30. JPEGMAFIA Baby I’m Bleeding
31. DJ Taye Trippin
32. Kero Kero Bonito Only Acting
33. Danny L Harle Blue Angel (feat. Clairo)
34. Okay Kaya IUD
35. Lost Under Heaven The Breath of Light

Alle unsere vergangenen Setblocks gibt’s bei GDS.FM zum Nachhören. Folge uns auf Facebook oder Twitter für Updates, wann der nächste Setblock Live geht.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 23. April 2014 von Laurin Huber in Radio

Seit ein paar Monaten hat James Blake seine eigene Residency-Show auf dem öffentlich-rechtlichen britischen Radio-Sender BBC Radio 1. Dort steht er einmal monatlich mit seinen Label-Kollegen von 1-800-Dinosaur (Rob, Dan, Ben, Nick) und technischer Unterstützung im Studio und

a) spielt Musik (z.B. exklusive Neuheiten von «Simon Tallywhacker» alias Jamie xx – wir haben hier darüber berichtet – aber auch Bewährtes und Neuentdecktes)

b) führt „Gespräche“ über die gespielte Musik mit den Anwesenden (meist bestehend aus einsilbigen Statements und Antworten, ab und zu ein paar Lachern)

c) wirbt (mit viel Witz) für kommende 1-800-Dinosaur-Erscheinungen

In der April-Ausgabe der Sendung wurde dieser übrigens – zumindest aus meiner Sicht – sehr entspannende und amüsante Mix zusätzlich durch ein 12-minütiges Interview aufgemischt. Blake unterhielt sich dabei auf grandiose Art und Weise mit dem auch in seiner Sendung von Zeit zu Zeit anwesenden «DJ Badger» – laut Gerüchten soll hinter dem Synonym der britische Comedian Stephen Merchant stehen – über dessen Musik-Produktionen, Lebenslage und Wohnsituation.

DJ Badgers Passion sind «Floor-Cleaning-Sets» – für ihn etwas vom schwierigsten im DJ-Geschäft – und Kassetten, welche er mit seiner Musik bespielt und anschliessend irgendwo in seiner Umgebung liegen lässt, damit sie potentielle Hörer zufällig finden. Mit philosophischen, kulturtheoretischen und gesellschaftskritischen Ausführungen und einer guten Prise Aggressivität erklärt er Blake – dieser bleibt während dem Gespräch wunderbar ernst und trocken – sein Denken und Handeln.

Zusätzlich zum Gespräch gibt es während er Sendung mit «Apfel» und «Orangensaft» zwei Songs von DJ Badger – Erkennungs-Merkmal: sehr laute Hi-Hats! – zu „geniessen“. Das ist grossartiger Humor und grossartige Unterhaltung – auf BBC Radio 1 wohl bemerkt – welche Blakes anhin schon tolle Residency-Show noch etwas unvergesslicher macht.

Das ganze Interview mit DJ Badger:

Einen kleinen Einblick ins Interview gewähren übrigens schon die Tags auf Soundcloud:

Bildschirmfoto 2014-04-23 um 09.35.42

Die ganze April-Ausgabe der James Blake Residency Show auf BBC Radio 1 lässt sich noch während den nächsten zwei Tagen hier angehören. Mit dabei ist unter anderem Musik von Airhead, Floating Points, Mr Assister, Snoop Dogg oder Stevie Wonder. Ältere Ausgaben des Sendung sind auf dem Soundcloud-Account von 1-800-Dinosaur abrufbar.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 17. März 2014 von Laurin Huber in Radio

Samuel Savenberg ist der Mann hinter dem Luzerner Musik-Label Edition Gris (Burial Hex, Evje, …). Nebst anderen Projekten veröffentlicht er unter dem Namen S S S S Musik. Zuletzt in Form von Love is a dog from hell, einem Tape mit drei Produktionen zwischen Industrial und Techno, welches man sich hier anhören kann.

Am 27. Februar 2014 war Samuel Savenberg zusammen mit zweikommasieben-Darling Guy Schwegler alias Guy Joshua in der Sendung Indianer auf Radio 3FACH, wo mehrere Vertreter dieses Blogs mitwirken, zu Gast. Während circa zwei Stunden konnte im Neubad Luzern in gemütlicher Runde der Musik der beiden gelauscht werden.

Der Mix von Samuel Savenberg ist seit heute in voller Länge (60 Minuten) abrufbar. Dieser enthält Musik von Bands wie These Hidden Hands, OM oder Prurient – oder: «chill out music». Sehr zu empfehlen.

Eine detaillierte Tracklist ist auf Soundcloud zu finden.

Teile diesen Post via