Mehr Posts in Video

Veröffentlicht am 03.11.2017 von Simon Gwinner in Neue Musik, Video

In ihrer Heimat Australien gehört sie zu den aufstrebendsten Solokünstlerinnen dieses Jahres. Ihre Debüt EP Thrush Metal erschien im April und umfasst fünf herzzerreissend ehrliche Tracks. Aufs wesentliche reduziert singt Stella Donnelly mit einer verletzlichen und dennoch stark klingenden Stimme über behutsame Gitarrenmelodien. Die Geschichten, die sie erzählt, stehen im Mittelpunkt und haben das Potential extrem tief zu schürfen.

Stella spielt mit schwermütigen Themen, doch schimmert immer mal wieder ein wonniges Gefühl durch. In ihrem eindringlichsten Song «Boys Will Be Boys» versucht Stella mit einem Perspektivenwechsel der Gesellschaft den Spiegel vor die Nase zu halten – einer Gesellschaft, welche lieber die Opfer von sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung beschuldigt und Ausreden für die Täter sucht.

Stella Donnellys Thrush Metal EP erschien über das Label Healthy Tapes und gibts hier zum erwerben und durchhören.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 13. Oktober 2017 von Yemi Omodunbi in Video

ISLAND sind zurück mit einer neuen Single namens «Try» inklusive Video. Das Londoner Quartett überzeugte bereits in der Vergangenheit und ändert dies auch mit dies Veröffentlichung nicht. Dieses ist inspiert vom Kurzfilm ‚Ten Meter Board‘ (Schwedisch: Hopptornet) der beiden schwedischen Regisseure Axel Danielson and Maximilien Van Aertryck. Ihrer musikalischen Linie bleiben sie treu: stimmungsvolle Gitarren, eine starke Stimme mit Struktur, eine markante Bassline. Inhaltlich handelt der Song gemäss Sänger Dollo Doherty von der Zerbrechlichkeit der Liebe und der Schwierigkeit des Zusammenhaltens dieser. Mit «Try» ist der Band eine weitere Perle gelungen, die Lust macht auf mehr.

«Try» erschien bei Frenchkiss Records.

 

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 16. August 2017 von Kilian Mutter in Orange Peel präsentiert, Video

Das B-Sides Festival 2017 ist bereits seit einigen Monaten Geschichte. Dies bedeutet aber nicht, dass uns die tolle Ausgabe nicht noch immer nachhallt. Die Erinnerungsschwelgerei wird dabei von den Fieldsessions-Videos unterstützt, in denen verschiedene Acts des diesjährigen Festivals abgespeckte Versionen ihrer Songs präsentieren.

Heute feiert bei uns die bereits 23. Fieldsession ihre Premiere, in der East Sister, ein musikalisches Konglomerat der Städte Luzern, Basel und Genf, ihren Song «To Grow» zum Besten geben. Noch stärker als ihre Studioaufnehmen rückt diese Version die stimmliche Harmonie von Lorraine Dinkel und Laura Schenk in den Vordergrund. Begleitet werden sie bloss einem kleinen Yamaha-Keyboard, feiner Perkussion von Amadeus Fries, sowie Vögeln, die im Hintergrund zwitschern. Eine wahre Fieldsession also.

Das nächste B-Sides Festival findet 2018 zwischen dem 14. und 16. Juni statt.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 27. Juli 2017 von Yemi Omodunbi in Neue Musik, Video

Sudan Archives ist Violinistin und Sängerin in Einem. Wie der Name fälschlicherweise verlauten könnte, ist die 23-Jährige nicht etwa im Sudan aufgewachsen. Der Name ist dennoch Programm: Die gebürtige und nun in Los Angeles beheimatete Amerikanerin bedient sich dem Klang und Rhythmus der Violine, wie sie im Sudan typisch sind. Gemischt werden in Sudan Archives‘ Musik oftmals Geigenklänge mit elektronischen Elementen oder Hip-Hop Beats. Der Autodidaktin (das Geigenspielen hat sie sich in jungen Jahren selber beigebracht) gelingt auf diese Weise eine Fusion verschiedener Genres, wie auch geographisch unterschiedlich einzuordnender Musikelemente, die schliesslich in einem sehr besonderen Stil resultieren.

Ihr neuster Song «Come Meh Way» ist dabei das beste Beispiel dafür. Eine eigenwillige Geige, der Gesang einer selbstbewussten Frau, gemütliche afro-angehauchte Beats, abgerundet von elektronischen Komponenten. Das Video dazu zeigt Sudan Archives während eines Aufenthalts in Ghana, den sie nutzte, um jungen Studenten das Kreieren und Produzieren von Musik näherzubringen.

Ihre sechs Tracks lange Debut-EP Sudan Archives, in die es sich wirklich reinzuhören lohnt, erschien am 24. Juli 2017 bei Stones Throw.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 20. Juli 2017 von Simon Gwinner in Neue Musik, Video

Der in Nigeria geborene und mittlerweile in London lebende Obongjayar, veröffentlichte letztes Jahr mit «Creeping» und der dazugehörigen EP Home ein interessantes Debüt. Darin nimmt er geschickt Elemente aus Soul, Grime und Electronica auf, bringt eine eigene gefühlsvolle Note mit ein und erweckt ein rüttelndes Gedicht.

Auch in seiner neusten Single «Endless» fesselt Obongjayar, mit seinem kratzenden Sprachgesang und sich in Ekstase bewegenden Rhythmen, die sich im Erbe Fela Kutis bewegen. Ein intensiver, poetischer Mix, der sehr innovativ und eigen wirkt.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 18. Juli 2017 von Beni Geisseler in Orange Peel präsentiert, Video

Das B-Sides Festival hatte auch dieses Jahr wieder diverse Künstler aus der ganzen Welt bei sich auf dem Sonnenberg zu Gast. In regelmässigen Abständen präsentieren wir dir nun die Fieldsessions, welche im Rahmen des B-Sides 2017 aufgenommen wurden. Heute geht es los mit King Ayisoba.

Der musikalische König von Ghana veröffentlichte dieses Jahr sein neuestes Werk 1’000 Can Die. Mit seinem einzigartigen Stil eroberte er weite Teile der Welt und ist derzeit auf grosser Europa-Tournee. Am B-Sides setzten die Musiker neben ihrem Landsmann Ata Kak den exotischen Glanzpunkt des Festivals.

Alle Fieldsessions der letzen Jahre gibts in dieser Playlist. Das nächste B-Sides Festival findet wiederum zwischen dem 14. und 16. Juni 2018 statt.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 12. Mai 2017 von Yemi Omodunbi in Video

Elio Ricca verkörpern Alternative Rock in experimentierfreudiger Weise. Dass das Duo aus St. Gallen dabei gängige Konventionen aussen vor lässt, hört man und beweist auch ihr erster Versuch, ihr Debütalbum Another Way To Get High im Studio aufzunehmen. Zu beschönigt, zu wenig roh klänge es, worauf es zurück in den Proberaum ging, wo weiter freudig und mit Leidenschaft experimentiert wurde.

Nun feiert die Zweimannband Videopremiere bei Orange Peel. «Angels On A Mountain», einer der Songs ab ihrem 2016 erschienenen Erstling Another Way To Get High, wird darin wie könnte es auch passender nicht sein – live performt. In purpur-blauen Tönen rücken Elio Ricca darin ins Zentrum, was ihnen am Herzen liegt: musikalische Hingabe in bescheidener und ehrlicher Form.

Falls das Video Lust auf mehr macht – hier die nächsten Chancen, um das Duo live zu erleben:

  • 10. Juni – St.Gallen, Grabenhalle
  • 17. Juni  – Wil, Rock am Weier
  • 23. Juni –  Uster, Konkret Festival
  • 24. Juni – Basel, Pärkli Jam
  • 05. August – Thusis, Openair Hohen Rätien

 

Another Way To Get High erschien im Juni 2016 bei Radicalis.

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 22. Februar 2017 von Beni Geisseler in Video

BLEU ROI aus Basel haben in den letzten Monaten immer wieder auf sich aufmerksam gemacht. Mitte November 2016 erschien ihr Debüt-Album Of Inner Cities‘. Bereits zu zwei Songs hat die Band Videos konzipiert, gedreht und veröffentlicht, die Plattentaufe folgte im Dezember. Bevor es jetzt auf eine Deutschlandtournee geht, veröffentlichen sie nun ihr neues Video zum Song «Crown Heights», welches hier Premiere feiert.

Inspiriert wurden BLEU ROI vom New Yorker Quartier in Brookyln, das oftmals mit grosser Armut und Kriminalität in Verbindung gebracht wird. Der Song dreht sich um Personen, die von sich selber überzeugt sind, aber nur wenig Rücksicht auf ihre Aussenwelt und Mitmenschen nehmen. Wie bereits die Videos zu den beiden Singles «Home» und «Voyeur» (Orange Peel berichtete), wurde auch dieses in Eigenregie produziert. Darin treffen kühle Winterlandschaften auf archaische Trommeln. Ihre Affinität zur Farbe Blau ist weiterhin unverkennbar. In dieser Hinsicht bleiben sich BLEU ROI also weiterhin treu.

BLEU ROI sind bis Anfang März auf Deutschlandtour bevor sie als Lokalmatadoren das Clubfestival BScene und das M4Music in Zürich bespielen.

Teile diesen Post via