Veröffentlicht am 13.03.2018 von Simon Gwinner in Konzert, Orange Peel präsentiert

Das B-Sides Festival hat heute das Programm der diesjährigen 13. Ausgabe bekanntgegeben. Mit über 30 Bands, Künstler und DJ’s werden zwischen dem 14. – 16. Juni 2018 auf dem Sonnenberg in Kriens wiederum unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen und Musik abseits des Mainstream gefördert.

Bereits vorab als Headliner für den Donnerstag, 14. Juni bestätigt war die libanesische Underground-Sängerin Yasmine Hamdan. Sie kombiniert moderne arabische Texte mit Sounds aus allen Ecken dieser Welt und veröffentlichte letztes Jahr ihr neustes Werk Al Jamilat. Weiter kommen auch Ammar 808 & The Maghreb United aus der Ferne. Genauer aus Tunesien und musikalisch verbinden sie traditionelle, nordafrikanische Sounds mit rauen elektronischen Produktionen à la Acid Arab. Mit Sudan Archives kommt auch eine aufstrebende Popkünstlerin aus LA ans diesjährige B-Sides Festival. Mit rhythmischen Geigenklängen, urbanen Beats und ihrem starken Gesang eifert sie der Neo-Soul Legende Erykah Badu nach und findet im avantgardistischen Pop ihre Nische.

Auch nationale Künstler sind wiederum am diesjährigen B-Sides Festival vertreten. Darunter sind unter anderem Jon Hood, ALL XS, Viruuunga oder das experimentelle Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp XXL aus der Romandie. Auch gespannt kann man sein auf die One-Man-Band Reverend Beat-Man, welche dieses Mal nicht alleine, sondern zusammen mit Mario Batkovic am Akkordeon, Julian Sartorius am Schlagzeug, Resli Burri an den Tasten und Sängerin Nicole Izobel Garcia auf der Bühne stehen wird.

Das vollständige Programm des diesjährigen B-Sides Festivals gibts auf ihrer Website zum Durchstöbern und auf Spotify zum Durchhören. Tickets gibt’s ab jetzt via Petziticket im Vorverkauf.

Teile diesen Post via