Peeling Oranges: ALL XS

In unserer 3. Ausgabe von Peeling Oranges gibt’s eine Auswahl an nostalgischen (Mad)-Ravetunes, kuratiert von ALL XS.

In regelmässigen Abständen übergeben wir das Zepter des Kuratierens jenen Künstlern und Bands, über welche wir normalerweise berichten. Die Vorgaben sind simpel: Maximal 20 Songs, fein säuberlich ausgewählt und sortiert, lassen einen (kleinen) Einblick in das aktuelle Schaffen, die Inspiration hinter der eigenen Musik oder Perlen der eigenen Musiksammlung zu.

Manchester, 1991: Es ist schwül, es tropft von den Decken und die Substanzen fliessen, so zumindest in den Klubs Englands, wenn Bands und DJs wie Ultramarine, 808 State oder Happy Mondays spielten. Sie alle brachten während dieser Zeit die balearischen Sommervibes aus Ibiza nach Grossbritannien und vermischten diese mit ansteckendem Wave-Pop und Acid House. Auch ALL XS schüren eine Vorliebe für diese Musikszene rund um Manchester und andere Metropolen Grossbritanniens. So klingt auch ihre im Dezember erschienenen Single «Fast» fast wie eine kleine Hommage an diese, zurzeit wieder an Popularität gewinnende Raveszene der frühen 90er. Ein Warm-up in Form von 17 Songs haben sie für uns in der neusten Ausgabe von Peeling Oranges zusammengestellt.

ALL XS Maxi Single Fast Slow Fast erschien am 7. Dezember über Oh, Sister Records.

Noch nicht genug? Hier gibt’s die zweite Ausgabe von Peeling Oranges mit Rio Wolta sowie die erste Ausgabe mit Monumental Men.