Mehr Posts über Real Estate

Veröffentlicht am 02.02.2017 von Kilian Mutter in Playlists

Einmal mehr bietet dir unsere monatliche Playlist eine Auswahl von den Songs, die uns im Moment begleiten, begeistern und prägen. Die gesamte Playlist gibt es weiter unten gratis runterzuladen, sowie auf Spotify anzuhören. Der Ruhm für das wundervolle Artwork gehört ein weiteres Mal Cameron Taylor.

1. New Mystics Sparrows
2. The xx I Dare You
3. Homeshake Every Single Thing
4. Susso Ansumana
5. Julie Byrne Natural Blue

6. Gabriel Garzón-Montano Sour Mango
7. Eat Fast Sand Drone
8. Dougie Poole Less Young But As Dumb
9. Jeans For Jesus Dr letscht Popsong (Gäubi Taxis im Sand)
10. The Proper Ornaments Bridge By A Tunnel

11. Heat Sometimes
12. Dom Robinson Good Love
13. Japandroids No Known Drink Or Drug
14. Chris LaRocca Closer
15. cal fish Autobiography #4

16. Bon Iver 33 „GOD“ (Monumental Men Edit)
17. Vagabon The Embers
18. Wild Pink Wizard Of Loneliness
19. Aloïs Credo
20. Grammar Michigan

21. Body Type Ludlow
22. Snail Mail Thinning
23. Dakota Icon
24. San Fermin Open
25. Moon Duo Creepin‘

26. Sleaford Mods TCR
27. MILCK Quiet
28. Real Estate Darling
29. Allison Crutchfield Dean’s Room
30. Reckonwrong The Passions Of Pez

31. Alex Lahey Let’s Go Out
32. Gidge Lit
33. Lydia Ainsworth The Road
34. Throwing Snow Gossamer’s Thread
35. Peter Silberman New York

Download: Orange Peel Playlist 02|17

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 15. Oktober 2015 von Kilian Mutter in Neue Musik

Matthew Mondaniles Ducktails, Alex Bleeker und seine Freaks und nun Martin Courtneys erster Soloeffort. Die Herren der Brooklyner Jangle Pop Combo Real Estate sind inzwischen (fast) alle auch auf Solopfaden unterwegs.

Während Mondanile und Bleeker mit ihren Projekten auch andere Stilrichtungen einfliessen lassen, bleibt Courtney auf seinem kommenden Album dem Sound seiner Stammband ziemlich treu. Unverkennbar in Stimme und Gitarrenarbeit spielt er sich in einer unglaublichen Ruhe durch eine Sammlung an unbeschwerten Popnummern.

Mit dem dritten Vorabtrack «Airport Bar» ist einer der besten Songs des Albums bereits zu streamen.

«Don’t Go Forgetting About Me» singt Martin Courtney über gewohnte klimpernde Gitarrenakkorde, die den Hörer sich weniger im Schweizer Herbst, sondern im amerikanischen Sommer an der Ostküste wähnen lassen. Werden wir dank dieser Klänge sicherlich nicht, keine Angst.

Many Moons wird am 30. Oktober via Domino Records erscheinen.

Teile diesen Post via