Mehr Posts über Waxahatchee

Veröffentlicht am 29.05.2017 von Kilian Mutter in Playlists

Einmal mehr bietet dir unsere monatliche Playlist eine Auswahl von den Songs, die uns im Moment begleiten, begeistern und prägen. Die gesamte Playlist gibt es weiter unten gratis runterzuladen, sowie auf Spotify anzuhören. Shout-out an Cameron Taylor für das Cover!

1. Aldous Harding Horizon
2. Cataldo America, Goodnight!
3. Ghostpoet Immigrant Boogie
4. Crimer Badface
5. Nick Hakim Roller Skates

6. Childhood Californian Light
7. Slowdive Star Roving
8. Sevdaliza Marilyn Monroe
9. BOYBOY 
Afraid
10. Buddy Guillotine

11. First Hate A Prayer For The Unemployed
12. Mount Kimbie We Go Home Together (feat. James Blake)
13. Big Thief Shark Smile
14. Circadian Rhythms The Wait
15. Perera Elsewhere Happened

16. She-Devils Darling
17. Nick Murphy Weak Education
18. The Sun Parade Braindrain
19. Little Cub Hypnotise
20. Vök Show Me

21. B Boys Walking
22. Juana Molina Cosoco
23. Waxahatchee Silver
24. Jabu Fool If
25. Cende What I Want

26. Cymbals Decay
27. Splashh Waiting A Lifetime
28. Beacon Marion
29. Laurel Halo Jelly
30. Suno Deko Swan Song

Download: Orange Peel Playlist 05|17

Teile diesen Post via


Veröffentlicht am 6. August 2015 von Kilian Mutter in Playlists

Wir schreiben Anfang August 2015 und der Sommer ist noch längst nicht zu Ende. Gestärkt wird diese meteorologische Erkenntnis durch den Fakt, dass das Orange Peel Summer Mixtape 2015 weiterhin fleissig runtergeladen wird und Klickrekorde purzeln lässt. Deshalb haben wir uns entschlossen aus dem grossen Fundus an grossartigen Songs für die warme Jahreszeit 20 weitere Perlen in einem zweiten Mixtape zu vereinen.

Et voilà, das Summer Mixtape #2 dieses Jahres, mit Songs, die sowohl einzeln, wie auch als Zip-File downloadbar und alle auf Spotify anzuhören sind.

Der Einstieg ins Mixtape ist wichtig. Deshalb lassen wir das spannende Experimental-Noise Duo aus North Carolina einen sphärischen Anfang machen.

Der Londoner Rationale ist ein Versprechen für die Zukunft. Sein souliger Electro-Pop ist gleichzeitig komplex arrangiert und doch eingängig.

Melodien à la Beach House, eine Stimme, die irgendwo an die Fleet Foxes erinnert, untermalt mit einem geraden Beat und Streichern. Das ist Night Beds neue Single.

Simeon Sigg ist in Sachen Schweizer Musikexporte eines der aktuellen Paradebeispiele. Als Cristallin erforscht er träumerische Popwelten und versteckt dabei nicht, dass er eine offensichtlich spezielle Beziehung zum Meer hat.

Was wäre passiert wenn die frühen Little Barrie mit Mikal Cronin und Ty Segall eine Supergroup gegründet hätten? Wohl etwas ähnliches wie Michael Raults neuer Song.

Dänemark beweist in regelmässigen Abständen, dass es mit seiner aktiven Kulturförderung auf dem richtigen Weg ist. Die junge Garage Rock Band Yung verbindet hier Punk mit sommerlichen Gitarrenpop Einflüssen.

Unterröcke – französisch Cottilons genannt – braucht es im Sommer kaum. Die L.A.-Band Cotillon mit einem Highlight ab ihrem selbstbetitelten Burger Records Release jedoch umso mehr.

Letztes Jahr hat es John Jagos alias Brothertiger mit einem perfekten Cover von den Talking Heads aufs Sommermixtape geschafft. Dieses Jahr tut er es mit einem ebenso tollen Remix von StaG.s «It Worked for Him».

Baio, besser bekannt als Chris Baio von Vampire Weekend, beweist, dass er mehr kann, als bloss Bass zu spielen. Seine aktuelle Single ist ein kleines Popjuwel.

Fakear ist das Pseudonym des französischen Produzenten Théo Le Vigoureux, der mit «Skyline» über die Landesgrenzen seiner Heimat hinausschielt.

Nummer 11 dieses Mixtapes ist all den sich derzeit auf Reisen befindenden Freunde gewidmet und stammt mit Kid wave aus der Feder einer jungen Londoner Band mit Wurzeln in Schweden.

Wer hätte gedacht, dass Waxahatchee nach ihrem 2013er Durchbruchalbum Cerulean Salt mal solch unbeschwerte Klänge von sich geben würde. Highlight: Der Casio-Beat, der sich durch den ganzen Song zieht.

Raus aufs Meer, wo der Wind durch Segel und Haar streicht. R’n’B-Newcomer Leon Bridges, Sam Cookes Enkelsohn im Geiste, nimmt uns mit.

Seit Jahren findet sich der gebürtige Südafrikaner Petite Noir immer wieder auf Orange Peel Playlists wieder. Mit dem rhythmischen Feuerwerk «Down» endlich auch mal auf unser Sommerausgabe.

Roosevelt bringen den Disco-Funk zurück nach Deutschland, ohne dabei jemals retro klingen zu wollen. Mark Ronson hätte seine helle Freude an den Jungs.

Ein paar Bläser am richtigen Ort haben einem guten Popsong noch nie geschadet. Würde dieser Song richtig gepusht, ein Radiohit wäre garantiert.

Da ist nicht nur something about you, sondern auch something about this song, das uns gepackt hat und mit seinen housigen Beats so schnell nicht mehr los lässt.

Anna Horvath (Merival) und Jon Lawless (swim good) haben diesen Song für Ryan Hemsworths ‚Secret Songs‘ Serie aufgenommen. Würde mich nicht verwundern, wenn der Meister höchstpersönlich bei dieser beatlastigen Produktion die Finger im Spiel hatte.

Mit Gitarre, gebrochenem English und ganz viel Charme beschliesst Juan Wauters das 2. Orange Peel Summer Mixtape des Jahres.

Download | Orange Peel Summer Mixtape 2015 #2


Zudem hat unser guter Freund Prince Boogie das erste Mixtape abgemischt und auf Soundcloud geladen – grosse Klasse!

Teile diesen Post via